image full

Tools zur Trainingsplanung

"Tests"

Dokumentation und Analyse sportmotorischer Tests/Re-Tests Kraft

Bestimme Intensitäten fürs Training und analysiere Kraftentwicklungen

Bestimme "1 rm" Leistungen nach der Methode des "Wiederholungsmaximums"

  • Aufzeichnen, dokumentieren und analysieren von methodenspezifischen Tests zur Bestimmung von Belastungsintensitäten für das Krafttraining.
  • Dokumentieren und Analysieren von Re-Tests zur Bewertung von Entwicklungen (Pro- und Regressionen) der Testleistungen.
  • Auswerten der Tests in absoluter und relativer Diagramm-Darstellung von Pro- und Regressionen .
  • Aufzeichnen, bestimmen und dokumentieren von Maximalkraftleistungen (1rm) mit automatischem Berechnen nach der Methode des "Wiederholungsmaximums".
  • Übungs- oder Datumsspezifische Auswertung und Analyse von Maximalkraftleistungen in Diagrammen.
  • Bearbeitungshilfen wie Planungskalender, Datenbank, Automatische Vervollständigungen etc.
  • Optimales Vorbereiten eines Tests durch Ausdruck einer vorbereiteten Testserie.
  • Für Trainer und Betreuer: automatische Signatur der ausgedruckten Testserien und Auswertungen für Kunden.
  • Programmerläuterung und Hilfen.
  • ...
Startseite des Tools Tests
Startseite des Tools.  ( / )
 
 
  1. Überblick
Prinzip der Durchführung von Tests
Prinzipielles Beispiel der Anwendung von Tests/Re-Tests sowie 1 RM Leistungen während eines Makrozyklus im Krafttraining / Natural-Bodybuilding   ( / )

Zu einer professionellen Trainingssteuerung im Fitness-/Kraftsport sowie Bodybuilding ist ein Überprüfen und Analysieren der zielorientierten Trainingsplanung durch Dokumentieren und Auswerten sportmotorischer Tests wie der "Kraftfähigkeit" unerlässlich. Die entsprechenden Entwicklungen sind neben der Dokumentation der biometrischen Parameter der Schlüssel zum Anpassen und Steuern der Trainingsschritte.

Mit dem MS-Excel Tool ist es möglich trainingsorientierte Tests zur methodenspezifischen Intensitätssteuerung, inklusive deren Re-Tests, in Testserien zu dokumentieren. Dazu stellen Diagrammauswertungen Pro- u. Regressionen zur Analyse dar. Trainingsorientierte Tests sind Tests mit Übungen aus dem Trainingsinhalt und/oder bestimmter Wiederholungsanzahl. Sie sind die Grundlage für das methodenspezifische Steuern der Intensitäten. Wie beispielsweise durch den ILB-Max-Test im Rahmen der ILB-Methode.

Eine Dokumentation und Analyse der 1rm (one repeat maximum) Kraftfähigkeit ist ebenfalls enthalten. Das Berechnen, Dokumentieren und das Darstellen von Entwicklungen der "1 rm Leistungen" erfolgt hierbei durch das Bestimmen mit dem Wiederholungsmaximum. Der Vorteil liegt im geringeren Risiko von Verletzungen gegenüber reeller maximaler 1rm Leistungen (Deduktive Methode). Die in diesem Tool verwendete Berechnung richtet sich nach dem Modell von "RÜHLE" [1992]. Es gibt neuere - jedoch im Praxisvergleich keine genaueren Bestimmungsmodelle.

Eine integrierte Datenbank unterstützt die Auswahl von Übungen, Testmethoden und Örtlichkeiten der Testdurchführung. Ein Planungskalender übernimmt das kalendarische Steuern.

Im "System" der "Tools zur Trainingsplanung" steht das MS-Excel Programm in enger Verbindung zur "Planung eines Makrozyklus" und insbesondere zur "Planung eines Mesozyklus (Workouts)".
Klicke auf die Abbildung um mehr über das Anwendungsprinzip von Tests/Re-Tests zu erfahren.

Möglichkeiten u. Grenzen pro angelegter Datei:

  • Aufzeichnen von bis zu 6 Testserien mit jeweils bis zu 25 Testübungen und deren Re-Tests,
  • Dokumentieren und Analysieren jeder Testserie absolut (Belastungsintensität in kg) und relativ (Belastungsintensität - Pro-u.Regression in %) in Diagrammform,
  • Aufzeichnen von bis zu 37  1 rm Leistungen (Bestimmung nach dem "Wiederholungsmaximum") z.B. für Grundübungen während eines Makrozyklus,
  • Dokumentation und Analyse der 1 rm Leistungen zusammengefasst nach Datum der Leistung oder nach Übung in Diagrammform,
  • editierbare Datenbank (Übungen, Testmethoden, Testorte etc.)
 
 
 
  1. Die Startseite

Wie alle anderen Tools verfügt die "Dokumentation und Analyse sportmotorischer Tests/Re-Tests Kraft" über eine Startseite als Schaltzentrale. Über die Startseite navigierst Du zu den Testserien und zu anderen Tool-Bereichen. Sie erfasst Angaben zu Vor- u. Nachnamen der Testperson / des Sportlers sowie das Datum des "Gesamtzeitraumes" der in diesem Tool erfassten Tests.

Jeder Testserie ist auf der Startseite eine Bezeichnung zu vergeben. Die Angabe des Zeitraums über den sich eine einzelne Testserie mit zugehörigen ReTests erstreckt erfolgt automatisch. Das Tool entnimmt die Angaben aus der Test-Dokumentation/Test-Serie. (Frühestes Datum eines "Ausgangstests" und spätestes Datum eines "Re-Tests")

Mehr zur Startseite.

 
 
  1. Die Datenbank
Datenbank des Tools tests
Ausschnitt der Datenbank   ( / )

Die Auswahlfelder des Tools, wie sie beispielsweise in den Testserien enthalten sind, beziehen sich auf Angaben aus einer Datenbank. Die Datenbank gliedert sich in "Datenfeldbereiche" mit jeweils einer "Titelzeile". Jeder Datenfeldbereich enthält genügend leere "Datenfelder" für Ergänzungen. Über den Button "Datenbank" ist das Ändern oder Ergänzen der Angaben in den Datenfeldern aus jedem Modul des Tools möglich. Geänderte oder ergänzte Einträge stehen anschließend sofort zur Verfügung.

Der größte Datenfeldbereich "Übungen" beinhaltet die den Muskelgruppen zugeordneten Übungen und ist mit einer Vielzahl zur Verfügung stehender Übungen bereits "ready to plan". Neue Übungen müssen in dem der Muskelgruppe zugeordneten Datenfeldbereich vorgenommen werden.

Die Funktionsschaltflächen der Datenbank öffnen die Hilfe und führen entweder zur Startseite oder zurück zu zuletzt bearbeiteten Inhalten. Übungen für die 1 rm Dokumentationen sind in einem eigenen Datenfeldbereich erfasst. Bestimmte Datenbankfelder sind vor Änderungen geschützt. Diese Felder sind farblich mit roter Schrift und braunem Hintergrund erkenntlich.
Klicke auf die Abbildung um mehr über die Datenbank zu erfahren.

 
 
 
  1. Die Test/Re-Test Dokumentationen (Test Serien)

Eine Eingabetabelle (Abbildung) nimmt alle relevanten Daten für Ausgangs-Testleistungen und Re-Testleistungen einer "Testserie" auf. In einer Testserie ist es möglich bis zu 25 Übungen zu erfassen. Ein Planungskalender und Auswahlfelder für die Angaben aus der Datenbank vereinfachen das Bearbeiten. Ergänzend gibt es eine Funktion die sich gleichende Einträge automatisch vervollständigt.

Test/Re-Test Dokumentation des Tools Tests
Ausschnitt der Test/Re-Test Dokumentation mit Beispielen   ( / )

Das automatische Auswerten der Progression oder Regression zwischen Tests und ReTests erfolgt über 2 Diagramme (Absolut [kg] und Relativ [%]). Zusätzlich berechnet das Programm einen prozentualer Mittelwert für die relative [%] Progression/Regression der Leistungen. Testserien im Sinne dieses Tools sind:

  • Krafttests mit bestimmten Übungen und einer bestimmten Testmethode als sportmotorische Tests, durchgeführt an einem Tag. Wiederholen des selben Tests nach einem festgelegten zeitlichen Abstand als Re-Test.
  • Tests zum Bestimmen von Belastungsintensitäten zu Beginn eines Trainingszyklus als Trainingstests, beispielsweise ILB-Max Tests. Für Split Workouts kann dazu eine komplette Woche als Testwoche notwendig werden. Soll dieser Trainingstest nach einem bestimmten zeitlichen Abstand (meistens nach Abschluss des Mesozyklus) mit dem selben Belastungsgefüge als Re-Test wiederholt werden, gilt die gesamte Testwoche als Testserie.

Klicke auf die Abbildung um mehr über die Test/Re-Test Dokumentationen (Test Serien) zu erfahren.

 
 
  1. Die Test/Re-Test Auswertungen

Das Auswerten der Progression oder Regression zwischen Tests und ReTests in den Testserien erfolgt über 2 Diagramme.

Auswertungen des Tools Tests
Ausschnitt der Test/Re-Test Auswertungen mit Beispielen   ( / )
Das erste Diagramm zeigt die Entwicklung (Pro-/Regression) der Belastungsintensitäten einer Testserie im absoluten Leistungsvergleich an. Es beinhaltet das Gegenüberstellen von Ausgangsleistung und Re-Leistung der getesteten Übungen in Kilogramm. Bei jeder Übung ist die Anzahl der getesteten Wiederholungen vermerkt. Das zweite Diagramm zeigt die Entwicklung (Pro-/Regression) der Belastungsintensitäten einer Testserie im relativen Leistungsvergleich an (Abbildung). Es beinhaltet das Gegenüberstellen jeder Übung in prozentualer Differenz und zeigt den prozentualen Mittelwert der Leistungsveränderungen zwischen Tests u. ReTests an.

Die Auswertediagramme befinden sich unterhalb der Leistungsdokumentation (Tabelle). Über die Schaltflächen "Auswertung (...)" können die Diagramme direkt ins Bild geholt werden. Beide Diagramme verfügen über eine Kopfzeile und die Schalflächen "Drucken" und "zurück". Die Kopfzeilen beinhalten neben dem Namen der Testperson auch Angaben zur Testmethode, Testort, Datum erster Test und Datum letzter Test. Diese Angaben übernimmt das Tool automatisch der Dokumentation. Das Überschreiben der Angaben ist möglich. Weitere Angaben in der Kopfzeile sind die minimalste und maximalste Anzahl der Wiederholungen, die maximale Anzahl an Wochen zwischen Ausgangs-Testleistung und Re-Test. Das Überschreiben dieser Angaben ist nicht möglich.

Klicke auf die Abbildung um mehr über die Test/Re-Test Auswertung (Diagramme) zu erfahren.

 
 
  1. Die 1 rm Leistungsdokumentation
Zielsetzungsmodul des Tools MakroZ
Ausschnitt der 1rm Leistungsdokumentation   ( / )

Analyse, Dokumentation und Entwicklung der Maximalkraft durch Bestimmung der 1rm Leistungen mit dem Wiederholungsmaximum (nach RÜHLE, 1992)

Die 1 rm Leistung "one repeat maximum" - eine mögliche Wiederholung zur Bestimmung der individuellen Maximalkraft (deduktiver Ansatz), ist in vielen Bereichen des Kraftsports Grundlage zur Ableitung von Belastungsintensitäten (Gewichtheben, Kraftdreikampf, bestimmte Bodybuilding-Trainingssysteme etc.). Die moderne Trainingslehre für Fitnesssport und Bodybuilding rät mittlerweile aus zwei Gründen von der Durchführung reeller 1 rm Leistungen ab:

  1. mangelnde individuelle Korrelation (Wechselwirkung) zu davon abgeleiteten prozentualen Belastungsintensitäten und Belastungsdauer (Wiederholungen) für ein Krafttraining insbesondere in den Kerntrainingsmethoden Hypertrophie und Kraftausdauer,
  2. hohe Verletzungsanfälligkeit.

Das Tool "Tests" bestimmt die 1 rm Leistungen durch die 1992 von RÜHLE entwickelte Methode des Wiederholungsmaximums. Es errechnet die 1 rm Leistung durch eine Formel anhand der erreichten maximalen Wiederholungen. Diese Methode ist umso genauer je weniger maximale Wdh benötigt werden. Vorteile sind:

Zur Analyse und Auswertung von Entwicklungen der 1rm Leistungen stellt das Programm die erreichten Werte in Diagrammen dar.
Klicke auf die Abbildung um mehr über die 1rm Leistungsdokumentation zu erfahren.

 
 
  1. Die 1 rm Leistungsauswertung
1rm Auswertungen des Tools Tests
Ausschnitt der 1rm Auswertungen mit Beispielen   ( / )

Das Auswerten und analysieren der 1 rm Dokumentation (Erfassungstabelle) erfolgt in Diagrammen. Die erbrachte Leistung wird als Balkendiagramm dargestellt. Dazu erfolgt eine zusätzliche Information der erzielten Wiederholungen pro Übung die der berechneten 1rm Leistung zu Grunde liegen.

Folgende Optionen der Diagrammdarstellung stehen über die Schaltflächenleiste der Erfassungstabelle zur Verfügung.

  1. Auswerte-Diagramm gruppiert nach Datum der Testleistungen und
  2. Auswerte-Diagramm gruppiert nach Übungen bzw. Übungsleistung (Abbildung)

Im Falle eines Testaufbaus in festgelegten Zeitabständen mit mehreren gleichen Testübungen pro Testdurchführung ist ggf. eine Auswertung nach "Datum" vorteilhaft. Die Auswertungs-Darstellung nach "Übungsleistung" ist bei ungleichen Testabständen mit unterschiedlichen Übungen ggf. sinnvoller, zumal die Gruppen von Übungsleistungen in sich wiederum nach Datum sortiert sind.
Klicke auf die Abbildung um mehr über die 1rm Leistungsauswertung zu erfahren.

 
 
  1. Automatische Signatur

Du willst als Trainer, Betreuer oder einfach nur als "Autor" auf ausgedruckten Testserien, Dokumentationen und Auswertungen vermerkt sein? Dann nutze die automatische Signatur über die Schaltfläche "Signatur" der Startseite. Trage anschließend in dem geöffneten Dialogfenster "Programmausdrucke signieren" Deine Angaben ein. Nach Bestätigung durch "Angaben übernehmen" erscheinen diese auf allen möglichen Ausdrucken des Tools unten links in der Fußzeile.

Das erste Feld ist für Titel und Bezeichnungen wie "Trainer", "Betreuer" oder "Sie werden betreut von" vorgesehen. Gefolgt von Vor- u. Nachname des Trainers, Betreuers ... im zweiten Feld. Im dritten Feld sind Angaben wie "Studioname", "Organisation", "Vereinsbezeichnung", Qualifikation des Trainers-/Betreuers oder ähnliches zu vermerken. Nach dem Download des MS-Excel Programmes (bei erster Nutzung) enthalten die Felder standardmäßig "---".

 
◄ bookmark me

Lorem Ipsum Lorem Ipsum

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Close

Lorem Ipsum Lorem Ipsum

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Close